Herzlich Willkommen

Autismus ist eine tiefgreifende Entwicklungsstörung (ICD 10 F84. ), die durch drei charakteristische Merkmale gekennzeichnet ist:

 

  • qualitative Beeinträchtigungen in der sozialen Interaktion,
  • qualitative Auffälligkeiten in der Kommunikation und
  • ein eingeschränktes, stereotypes, sich wiederholendes Repertoire von Interessen und Aktivitäten.

Die Auffälligkeiten bestehen von früher Kindheit bis ins Erwachsenenalter und zeigen sich in allen Lebenssituationen.

Nach neuesten Untersuchungen sind 1 % der Bevölkerung von einer Autismus-Spektrum-Störung betroffen.

Betroffene Menschen, aber auch deren Familien, benötigen dauerhafte und individuelle Unterstützung, da sie häufig mit enormen Belastungen konfrontiert sind.

 

 

Aktuelles

"Rechtliche Grundlagen und Möglichkeiten der Entschlüsselung bei selbst- und fremdverletzendem Verhalten, Fixierung, Tür-/Zimmerverschluss, Medikation bei Kinder, Jugendliche, Erwachsenen mit geistiger Behinderung und/oder Autismus"

Tagesfortbildung zum rechtlichen Umgang mit selbst- und fremdverletzendem Verhalten, Fixierung, Tür-/Zimmerverschluss oder Medikation.

Referentinnen:

Petra Wolf, Erzieherin, Fachwirtin Sozial- und Gesundheitswesen, Sozialmanagement, Fachdienst Autismus

Birgit Wießner, Rechtsanwältin, Referentin bei der HFH, GGsD und anderen, Nürnberg

Zielgruppe: alle Interessierten Personen

Termin: Freitag, 30. November 2018, 9.00 - 16.30 Uhr

Ort: Regens-Wagner, Burgkunstadt, Raum Lauterhofen

Kosten: 140,- Euro (inkl. Getränke und Mittagessen)

Anmeldung bis spätestens 23. November 2018 mit Anmeldeformular!

Ausschreibung_Fixierung_301118.pdf

Ausschreibung und Anmeldung

240 K